KLVrent > Aktuell


  • Thomas Eberl übernimmt die Geschäftsführung bei der deutschen KLVrent

    Thomas Eberl übernimmt die Geschäftsführung bei der deutschen KLVrent

    Die in der Nutzfahrzeugwelt etablierte Marke KLVrent steht als Partner des Mittelstandes sowohl in Deutschland, als auch in Österreich für Verlässlichkeit und Kontinuität. Bernd Kaindlsdorfer lenkt seit Ende 2012 in seiner Doppelfunktionen als geschäftsführender Gesellschafter in der österreichischen KLV Rent Nutzfahrzeuge GesmbH und Geschäftsführerbei der deutschen KLVrent GmbH Co. KG, beide nationalen Organisationen durch bewegte Zeiten.

    Zielgerichtete Projekte wie die Reorganisation der Vertriebsstruktur, die Profilierung des Markenbildes, die Modernisierung der Fahrzeugflotte und zukunftsorientierte Vereinbarungen mit den Finanzierungspartnern waren die Grundlagen, um den Weg frei zumachen, dass die Gesellschaftsanteile der deutschen KLVrent GmbH & Co. KG Ende 2016 wieder in einer Hand zusammengefasst werden konnten. Der nunmehrige Alleingesellschafter Thomas Eberl verfolgt mit seinem Engagement das Ziel, KLVrent als einen wichtigen Baustein im Mittelstandsnetzwerk der Logistik zu positionieren.

    Durch die in Jahrzehnten erarbeitete Markposition, sichert KLVrent dem Mittelstand einen wettbewerbsfähigen Zugang zum Nutzfahrzeugmarkt. Darüber hinaus ergeben sich für die gesamte EBERL-Gruppe interessante Synergien, die mit der Anschaffung, dem Betrieb und der Verwertung von Nutzfahrzeugen einhergehen.

    Weiterhin partnerschaftlich verbunden durch die gemeinsame Marke wird nun Bernd Kaindlsdorfer die Geschäftsführung der deutschen KLVrent nun an Thomas Eberl übergeben und sich künftig auf seine Aktivitäten auf dem österreichischen Markt konzentrieren. Thomas Eberl kann in dem Wissen das Ruder übernehmen, dass die KLVrent GmbH & Co. KG nun fit für die Zukunft ist und er wird wesentlich dazu beitragen, dass sie es auch bleibt. Tragende Säule für den künftigen Marktauftritt ist das bewährte KLVrent-Team mit seiner langjährigen Markterfahrung in der Vermietung und dem Verkauf von schweren Nutzfahrzeugen.

    KLVrent GmbH & Co. KG
    Saliteraustr. 24-26
    83308 Trostberg
    Tel: 08621- 98 44 -0
    Fax: 08621 – 98 44 -22
    Mail: info@klvrent.de

    mehr >>

    << weniger

  • KLVused Truck & Trailer - gebrauchte Nutzfahrzeuge am Standort Gera

    Der markenunabhängige Nutzfahrzeugvermieter KLVrent ordnet seine Gebrauchtfahrzeugvermarktung unter der Marke KLVused Truck & Trailer neu.

    Im Zuge dessen wurde nun neben der KLVrent-Zentrale im bayerischen Trostberg ein zusätzlicher Vertriebsstandort für gebrauchte Nutzfahrzeuge am Standort Gera/Korbußen eingerichtet. Auf über 25.000 qm werden dort junge Gebrauchtfahrzeuge zum Kauf angeboten, die planmäßig nach ihrem Vermieteinsatz in die Vermarktung gehen. Als Ansprechpartner vor Ort steht Frank Lüftner mit seiner langjährigen Nutzfahrzeugerfahrung den Kaufinteressenten zur Verfügung.

    Der neue KLVrent-Handelsstandort ist mit seiner Lage an der BAB A4, unweit des Autobahnkreuzes BAB A4/A9 (Hermsdorfer Kreuz), günstig an die Hauptverkehrsachsen angebunden. Sowohl in Hinblick auf die starken Exportmärkte in Ost- und Nordosteuropa, als auch für den mitteldeutschen Endkunden, lässt sich der Standort in Gera/Korbußen konsequent zur Gebrauchtfahrzeugvermarktung nutzen. Die Basis hierfür ist der in Deutschland ca. 1.100 Fahrzeuge umfassende KLVrent-Mietfuhrpark. Neben Zugfahrzeugen (SZM, BDF, Entsorgungs-LKW) stehen auch gängige Varianten von gezogenen Einheiten (Plane, Mega-Trailer, Koffer, Kühler, Kippsattel, Schubboden, usw..) in der Vermarktung zur Verfügung.

    Die markenübergreifende Kombination aus Vermietung und Verkauf von Nutzfahrzeugen ist die tragende Säule der Geschäftstätigkeit von KLVrent am Markt. Alle Fahrzeuge der KLVrent-Mietflotte werden während ihres Einsatzes sachkundig nach Herstellervorgaben gewartet, um dann im Anschluss als junge, hochwertige Gebrauchtfahrzeuge angeboten zu werden. Der nationale und internationale Nutzfahrzeugkunde profitiert hier besonders von der markenunabhängigen, bedarfsgerechten Fahrzeugauswahl und den sich daraus ergebenden Synergien in der partnerschaftlichen Zusammenarbeit. Regelmäßig sind die Übergänge zwischen Nutzfahrzeugmiete und Gebrauchtfahrzeugkauf auch fließend. Der nationale Endkunde hat bei KLVrent die Möglichkeit, ein Gebrauchtfahrzeug in der Miete ausführlich zu testen, um es bei Gefallen käuflich zu erwerben.

    KLVrent GmbH & Co. KG
    Saliteraustr. 24-26
    83308 Trostberg
    Tel: 08621- 98 44 -0
    Fax: 08621 – 98 44 -22
    Mail: info@klvrent.de

    mehr >>

    << weniger

  • KLVrent® erhält 50 Mercedes-Benz Actros Sattelzugmaschinen

    KLVrent ist als Pionier der nationalen Nutzfahrzeugvermietung seit jeher bestrebt seinen Mietkunden ein möglichst vielfältiges, sowie ein dem jeweiligen Bedarf angepasstes Mietportfolio bereitzustellen. Bei jeder Investition legt der renommierte Vermieter schwerer Nutzfahrzeuge besonderen Wert darauf, den Kunden ein Höchstmaß an Qualität und Einsatzsicherheit anbieten zu können. Besonders mit starken Marken lässt sich dieser Anspruch gewährleisten.

    Im Auftrag der Daimler AG konnte nun mit der Mercedes-Benz Vertriebs NFZ GmbH eine Liefervereinbarung über weitere 50 Actros Sattelzugmaschinen getroffen werden. Die ersten beiden Fahrzeuge aus dieser Charge wurden nun in der Zentrale Trostberg angeliefert und dort von Mercedes-Benz Verkaufsleiter LKW Winfried Sorg, Mercedes-Benz Vertriebsrepräsentant Jörg Werner und Mercedes-Benz Großkundenbetreuer Jan Atzeroth an den KLVrent-Geschäftsführer Bernd Kaindlsdorfer übergeben.

    Geplant sind zunächst 50 Einheiten der nachstehenden Varianten:

    MB SZM-Standard BigSpace - 1843 LS 4x2 F 11
    MB SZM-Volumer BigSpace - 1843 LSnRL 4x2 FV 11

    MB SZM-Standard BigSpace - 1845 LS 4x2 F 13
    MB SZM-Volumer BigSpace - 1845 LSnRL 4x2 FV 13

    “Weitere Ausführungen nach Kundenwunsch können im Rahmen der getroffen Liefervereinbarung bei Bedarf kurzfristig eingesteuert und innerhalb weniger Wochen dem KLVrent-Mietkunden bereitgestellt werden. Die nun angestoßene Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen KLVrent und Mercedes-Benz freut uns sehr“, so der Mercedes-Benz Verkaufsleiter LKW Winfried Sorg.

    Mit den zusätzlichen Mercedes-Benz Fahrzeugen kann der Nutzfahrzeugpartner des Mittelstandes sein markenunabhängiges Dienstleistungsangebot weiter ausbauen. Insbesondere können nun im erweiterten Umfang Mietkunden, die für den Daimler-Konzern tätig sind mit KLVrent-Mietahrzeugen aus schwäbischer Produktion bedient werden.

    „Die Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz hat schon lange Tradition im Hause KLVrent und ist trotz aller marktabhängigen Schwankungen immer ein kontinuierlicher und wichtiger Bestandteil unseres Mietangebotes gewesen“, stellt Bernd Kaindlsdorfer rückblickend fest.

    Die beiden aktuell angelieferten Actros Sattelzugmaschinen 1843 Standard und 1843 Volumer werden von ihren jeweiligen Mietern schon erwartet und gehen nun umgehend in den Einsatz. Die bekannt hochwertige KLVrent-Ausstattung der gelieferten Fahrzeuge beinhaltet unter anderen eine große Doppeltankanlage, einen Retarder sowie die FMS-Schnittstelle zum Anschluss einer kundenspezifischen Fahrzeugtelematik.

    KLVrent GmbH & Co. KG
    Saliteraustr. 24-26
    83308 Trostberg
    Tel: 08621- 98 44 -0
    Fax: 08621 – 98 44 -22
    Mail: info@klvrent.de

    mehr >>

    << weniger

  • KLVrent® Kooperationsangebot zur Nutzfahrzeugversicherung

    Als Partner des Mittelstandes ist KLVrent immer bestrebt, für seine Miet- und Gebrauchtfahrzeugkunden einen besonders wettbewerbsfähigen Marktzugang rund um das Nutzfahrzeug zu schaffen. In allen Bereichen von der Beschaffung über den Betrieb bis zur Verwertung, können KLVrent-Kunden von der Marktstellung des größten marken- und konzernunabhängigen Nutzfahrzeugvermieters im deutschsprachigen Raum profitieren.

    Der KLVrent Geschäftsführer Bernd Kaindlsdorfer sieht darin einen weiteren Ansatz zu einer partnerschaftlichen Intensivierung der Kundenbeziehungen und stellt dazu fest: „Das umfangreiche KLVrent-Serviceangebot konnte nun durch ein Kooperationsangebot zur Nutzfahrzeugversicherung weiter ausgebaut werden. Somit erhalten besonders mittelständische Kunden einen interessanten Zugang zu wettbewerbsfähigen Versicherungslösungen.“

    In Zusammenarbeit mit dem langjährigen Partner SchneiderGolling IFFOXX Assekuranzmakler AG wurden im Rahmen eines Versicherungspools exklusive Rahmenbedingungen für KLVrent-Kunden zu attraktiven Konditionen geschaffen. „Das Versicherungsangebot ist modular aufgebaut und kann somit an die jeweiligen Kundenbedürfnisse optimal angepasst werden.“, so Mario Schlote als Geschäftsführer der SchneiderGolling IFFOXX.

    Ohne Restriktionen durch die jeweilige Fuhrparkgröße und die Verkehrsart, können zur Haftpflicht- und Kaskoversicherung optionale Erweiterungen (z.B. GAP-Deckung, Kasko-Extra, …) für Fahrzeuge aus dem KLVrent- Bestand in Anspruch genommen werden.

    KLVrent GmbH & Co. KG
    Saliteraustr. 24-26
    83308 Trostberg
    Tel: 08621- 98 44 -0
    Fax: 08621 – 98 44 -22
    Mail: info@klvrent.de

    mehr >>

    << weniger

  • KLVrent® steigert Vermietumsatz im dritten Jahr in Folge

    Der größte marken- und konzernunabhängige Vermieter schwerer Nutzfahrzeuge im deutschsprachigen Raum konnte seinen Mietumsatz im 1. Quartal nun zum dritten Mal in Folge ausbauen. Auf Basis des Jahres 2013 ergeben sich jährliche Steigerungsraten im jeweils zweistelligen Bereich, die sich auf ein Umsatzwachstum von über 35% summieren.

    Die umfassenden Investitionen in die Modernisierung und den Ausbau der Mietflotte zeigen hier genauso Wirkung, wie die fortlaufende Optimierung der Vertriebsstruktur. Für den Partner des Mittelstandes liegt der Fokus im hohen Maße auf dem klassischen Fullservice-Mietangebot. Bei den überwiegend nachgefragten Vertragslaufzeiten von einem bis zwölf Monaten können die KLVrent-Mietkunden die Vorteile der Nutzfahrzeugmiete besonders flexibel in ihre Geschäftsabläufe integrieren. Darüber hinaus wird Bestandskunden mit laufenden Mietverträgen durch das Serviceangebot „XTRArent“ eine attraktive Möglichkeit für Kurzeitanmietungen im Bedarfsfall (z.B. bei Auftragsspitzen oder Unfallersatz) geboten. 

    Dem Geschäftsführer Bernd Kaindlsdorfer macht die erfreuliche Umsatzentwicklung deutlich, dass für einen herstellerunabhängigen Nutzfahrzeugvermieter weiterhin ausbaufähige Differenzierungsmöglichkeiten am Markt bestehen. Mit einem konkret auf die Anforderungen der Zielkunden zugeschnittenen Dienstleistungsangebot rund um das Nutzfahrzeug schafft KLVrent einen kundenorientierten Ausgleich der Marktkräfte. Die vielfach mittelständischen Mietkunden schätzen besonders die partnerschaftliche Entlastung von Aufgaben, die mit dem Fuhrparkeinsatz und -management verbunden sind und können sich somit auf ihr Kerngeschäft konzentrieren.

    Ein weiterer Wettbewerbsvorteil für den traditionsreichen Vermieter schwerer Nutzfahrzeuge ist die Ungebundenheit an konzern- und vertriebspolitische Vorgaben. Das ist die Grundlage, um den Marktauftritt schnell und markenunabhängig an die tatsächlichen Anforderungen der KLVrent-Mietkunden anzupassen. Denn nichts ist so beständig, wie die Veränderung!

    Trostberg, 05.04.2016
    Pressemitteilung von KLVrent

    KLVrent GmbH & Co. KG
    Saliteraustr. 24-26
    83308 Trostberg
    Tel: 08621- 98 44 -0
    Fax: 08621 – 98 44 -22
    Mail: info@klvrent.de

    mehr >>

    << weniger

  • Nutzlast statt Frust! 16 Tonner Tiefkühlfahrzeuge neu bei KLVrent®

    Mit Einführung der Mautpflicht für Fahrzeuge und Kombinationen ab 7,5 Tonnen zGG hat sich der Verteilerverkehr in Deutschland neu sortiert. Dies gilt insbesondere auch für die temperaturgeführten Transporte in diesem Segment. 

    Waren hier bisher die 11,99-Tonner gerne als „Mautkiller“ im Einsatz, so ist dieser Kostenvorteil nun gänzlich entfallen. Besonders die hohen Nutzlastanforderungen bringen es aber mit sich, dass man mit gekühlter Ware nur schwer unter 7,5 Tonnen ausweichen kann. Wenn also schon Maut zu zahlen ist, dann macht es durchaus Sinn, diesen Kostennachteil mit mehr Nutzlast auszugleichen. 

    KLVrent trägt nun als Partner des Mittelstandes dieser Entwicklung Rechnung und bietet seinen Mietkunden ab sofort 16-Tonner Tiefkühlfahrzeuge in hochwertiger Ausstattung und der Schadstoffklasse EURO 6 an. Als Basis dienen Volvo FL 280 PS Fahrgestelle mit mittellangem Fahrerhaus. Von Kiesling Kühlfahrzeuge wurden darauf 7,3 m Tiefkühlkoffer mit einer Cool Slide III Trennwand aufgebaut. Ausgestattet sind die Fahrzeuge ferner mit einer BÄR BC 1500 S4 Ladebordwand und einer Thermoking T 1200R-50 Hochleistungskühlmaschine. Diese Kombination wurde bewusst im Hinblick darauf gewählt, den Mietkunden ein Höchstmaß an Qualität, Leistungsvermögen und Einsatzsicherheit zu bieten.

    Dennoch bleibt ein Fahrzeug in seinen Abmessungen so kompakt wie vergleichbare Varianten in niedrigeren Tonnageklassen und eignet sich deshalb bestens für die zukünftigen Herausforderungen in der regionalen Verteilung gekühlter Waren. Die nun verfügbaren Tiefkühlaufbauten sind nach HACCP Richtlinien abgenommen und ergänzen das Hygienemanagement der Mietkunden nach dem International Food Standard (IFS). Zudem verfügen die Aufbauten über ein ATP-Zertifikat für internationale Transporte. Mit ca. 7.000 kg Nutzlast hebt sich das KLVrent-Angebot zudem deutlich von den vielfach in der Nutzfahrzeugvermietung in diesem Bereich noch eingesetzten Fahrzeugkonfigurationen ab.

    Der KLVrent-Vertriebsleiter Michael Schittenhelm sieht im erweiterten Dienstleistungsangebot ein zukunftsfähiges Standbein für den marken- und konzernunabhängigen Vermieter schwerer Nutzfahrzeuge: „ Die Anforderungen an temperaturgeführte Transporte sind bereits hoch und werden weiter steigen. Das neue KLVrent-Mietangebot schafft hier mehr Flexibilität am Verteilermarkt und ist eine besonders risikoarme Alternative zur Eigenbeschaffung.“ KLVrent hat hier in erster Linie die Anforderungen seiner überwiegend mittelständischen Kunden im Auge für die ein kostentransparentes Mietangebot gerade in Zeiten des Wandels attraktiv ist. In den kommenden Jahren wird es für die mittelständischen Teilnehmer am Transportmarkt ohnehin immer wichtiger, auf die Marktanforderungen mit einem mehr oder minder großen Anteil an Mietfahrzeugen bedarfsgerecht und flexibel reagieren zu können.

    mehr >>

    << weniger

  • 2.222. Schmitz Cargobull Auflieger für KLVrent®

    Horstmar/Trostberg, Januar 2016 – Bernd Kaindlsdorfer, Geschäftsführer der KLVrent GmbH & Co. KG, übernahm im Kompetenzwerk für Sattelkoffer in Vreden (D) das 2.222ste Fahrzeug vom „blauen Elefanten“. Ulrich

    Schöpker, Vorstand Vertrieb der Schmitz Cargobull AG, betonte bei der Übergabe die langjährige Geschäftsbeziehung, die von Anfang an auf einen partnerschaftlichen Umgang zurückzuführen ist.

    „Die Kombination aus Innovation, Qualität und Service macht die Fahrzeuge mit der Marke Schmitz Cargobull zu einem festen und wichtigen Bestandteil in unserem Mietangebot“, so Bernd Kaindlsdorfer. Wie bei den Zugfahrzeugen setzt KLVrent auch bei den gezogenen Einheiten bewusst auf starke Marken, wie Schmitz Cargobull, um seinen Kunden ein Höchstmaß an Einsatzsicherheit zu bieten.

    Die robusten FERROPLAST®-Wände des SKO Express haben eine Wandstärke von 30mm und sind mit einem Doppelstocksystem ausgestattet. Die in die Seitenwände flächenbündig integrierten Doppelstockschienen bieten eine hohe Flexibilität und Sicherheit für eine optimale Ladungssicherung. Die leicht verstellbaren Doppelstockbalken tragen Paletten bis zu 1.000 kg. Werden die Balken nicht benötigt, lassen sie sich komfortabel bis unter die Decke schieben. Zudem können sie als Ladungssicherungssystem zur Aufnahme von horizontalen Kräften eingesetzt werden. Die hohen Sicherungskräfte von 3000 daN je Balken sind vom TÜV geprüft und bestätigt.

    „Praxisgerechte und effiziente Transportlösungen – dafür stehen die 2.222 Fahrzeuge. Gerade wenn es um Zuverlässigkeit und europaweite Verfügbarkeit geht, kann KLVrent auf uns bauen“, ergänzt Ulrich Schöpker.

    Im aktuell ca. 1.650 schwere Nutzfahrzeuge umfassenden KLVrent-Fuhrpark ist Schmitz Cargobull mit dem größten Anteil bei den gezogenen Einheiten vertreten. Neben Planenaufliegern - in verschiedenen Bauarten (Mega, Coil, Bordwand, etc.) - stehen auch Kipp-, Kühl- und Expressfahrzeuge für die Vermietung an den aktuell 14 KLVrent-Standorten in Deutschland und Österreich bereit.

    Zum Unternehmen Schmitz Cargobull AG:
    Mit einer Jahresproduktion von rund 45.000 Fahrzeugen und etwa 4.900 Mitarbeitern ist die Schmitz Cargobull AG Europas führender Hersteller von Sattelaufliegern und Anhängern. Im Geschäftsjahr 2014/2015 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von ca.1,6 Mrd. Euro. Als Vorreiter der Branche entwickelte das deutsche Unternehmen frühzeitig eine umfassende Markenstrategie und setzte konsequent Qualitätsstandards auf allen Ebenen: von der Forschung und Entwicklung über die Produktion bis hin zu den Service-Angeboten wie Trailer-Telematik, Finanzierung, Gebrauchtfahrzeughandel, Ersatzteile und Full Service.

    Zum Unternehmen KLVrent GmbH & Co. KG:
    Als größter marken- und konzernunabhängiger Vermieter schwerer Nutzfahrzeuge im deutschsprachigen Raum sieht sich KLVrent vor allem als Partner des Mittelstandes. Wesentliche Aufgaben und Risiken, die mit dem Fuhrparkeinsatz und –management verbunden sind, werden vom Dienstleister rund um das Nutzfahrzeug partnerschaftlich übernommen. Somit kann sich der KLVrent-Mietkunde im besonderen Maße auf sein Kerngeschäft und die Herausforderungen des Marktes konzentrieren.

    mehr >>

    << weniger

  • KLVrent® übernimmt das 2.000. MAN-Nutzfahrzeug

    München / Trostberg, 28. September 2015 – Mit der Übergabe des 2.000. Fahrzeuges feiern KLVrent und MAN Truck & Bus Deutschland auch gleichzeitig das 20-jährige Jubiläum ihrer partnerschaftlichen Zusammenarbeit. 


    Zur Jubiläumsauslieferung kam ein Paket TGX 18.480 Sattelzugmaschinen mit XXL Fahrerhaus. Im Hinblick auf diesen für beide Seiten erfreulichen Anlass, trafen sich zur Fahrzeugübergabe der Geschäftsführer der MAN Truck & Bus Deutschland GmbH Holger Mandel,  der KLVrent-Geschäftsführer Bernd Kaindlsdorfer und  der Verkaufsleiter des Center München Hans Karl Reitinger im MAN Truck Forum.

    Seit 1995 ist der Pionier der nationalen Nutzfahrzeugvermietung mit dem Hersteller innovativer Nutzfahrzeuge in einer ununterbrochenen Geschäftsbeziehung. Auch in den schwierigen Zeiten rund um die Wirtschaftskrise 2009 wurden Lösungen gesucht und gefunden, die den Anforderungen beider Seiten entgegen kamen. Dies ist nur möglich, wenn die Verbindung durch gegenseitiges Vertrauen geprägt ist und die handelnden Personen den notwendigen unternehmerischen Weitblick besitzen. „Diese Kontinuität in der Geschäftsbeziehung zahlt sich nun für beide Partner aus“, stellt Holger Mandel fest.

    Im aktuell ca. 1.650 schwere Nutzfahrzeuge umfassenden KLVrent-Fuhrpark ist MAN mit dem größten Markenanteil bei den ziehenden Einheiten vertreten. Neben Sattelzugmaschinen in unterschiedlichen Konfigurationen, stehen hier auch Wechselfahrgestelle, Verteilerverkehrsfahrzeuge und Entsorgungsfahrzeuge für den Vermieteinsatz bereit. „Besonders interessant für uns als Nutzfahrzeugvermieter sind neben der Akzeptanz am Markt, die hohe Wertbeständigkeit und die gute Serviceabdeckung der MAN-Fahrzeuge“, so Bernd Kaindlsdorfer.

    Mit seinem Angebot sieht sich KLVrent insbesondere als Partner des Mittelstandes, der den Mietkunden eine über die Fahrzeugbereitstellung hinausgehende Dienstleistung bietet, um sie für ihr anspruchsvolles Kerngeschäft zu entlasten. MAN Truck & Bus Deutschland leistet hier seit vielen Jahren als verlässlicher Fahrzeuglieferant einen wesentlichen Beitrag zum gemeinsamen Erfolg.

    mehr >>

    << weniger

  • KLVrent® erweitert das Vertriebsnetz

    Der traditionsreiche Pionier in der Vermietung schwerer Nutzfahrzeuge hat sich auf die Fahnen geschrieben, sein konzernunabhängiges und kundenorientiertes Mietangebot weiter auszubauen. Neben den laufenden 

    Investitionen in den Fuhrpark und die Modernisierung der Verwaltungssysteme kann auch die KLVrent-Vertriebsstruktur im Jahresverlauf 2015 weiter ergänzt und verdichtet werden.

    Direkt an der BAB A81 zwischen Stuttgart und Heilbronn wird ab Oktober 2015 ein neuer Standort in Ilsfeld-Auenstein auf dem Gelände der  Firma Brixner GmbH installiert. Ein zusätzliches Depot an der BAB A8 in Kooperation mit der  Firma BNC Böhm in Kirchheim/Teck deckt künftig die Region zwischen Stuttgart und Ulm ab.

    Südlich von Dresden konnte die Firma Fahrzeug-Service Schade & Rittau für eine Intensivierung der Zusammenarbeit gewonnen werden. Für Kunden aus der Region steht somit nahe der BAB A17 am Standort in Pirna
    eine Anlaufstelle zur Verfügung.

    Das bestehende Depot bei der Firma ANSH GmbH in Aschaffenburg wurde ab dem 01. April mit einem zusätzlichen Vertriebsmitarbeiter besetzt, um die Rhein-Main-Region entlang der BAB A3 noch intensiver betreuen zu können.

    Die Stärkung der Vertriebsstrukturen schafft somit in zusätzlichen Regionen die Grundlagen dafür, dass wesentliche Aufgaben und Risiken, die mit dem Fuhrparkeinsatz und -management verbunden sind, durch KLV rent als Partner des Mittelstandes übernommen werden können.

    mehr >>

    << weniger